Welt der Extremen

Nur Tragen! Nur Stoffwindeln! Nur Zero Waste! Nur Bio! Nur vegetarisch! Nein, zu wenig: nur vegan! Nur Hater- nur Supporter von Themen! Nur, Nur, Nur…

Fehlendes Verständnis und zu strikte Regeln führen zu Frustration und am Ende erreichen wir gar nichts!

Wenn es um unsere Kinder geht, bringen wir ihnen das größtmögliche Verständnis entgegen und erziehen sie Bedürfnisorientiert und mit viel Empathie.

Warum ist das anders, wenn es sich um unsere Umgebung handelt, warum sind wir dort so oft erbarmungslos und perfektionistisch?

Es gibt Millionen Themen, die uns betreffen, zu denen wir Meinungen bilden und uns gezwungen fühlen, Stellung einzunehmen. Dabei gibt es so unglaublich viele Informationen zu jedem Thema.

Nehmen wir als Beispiel das Streitthema Impfung: Aufruf= Kinder impfen oder nicht? Google Ergebnisse= Ungefähr 3.240.000 Ergebnisse (0,42 Sekunden) 

Oder ist vegan gesünder? Ungefähr 985.000 Ergebnisse (0,55 Sekunden) 

Welche Informationen sind jetzt wertvoll und welche nicht? Wir bemühen uns, lesen, diskutieren und glauben, einigermaßen über das Thema bescheid zu wissen. Plötzlich kommt der nächste Skandal, der unsere Einstellung infrage stellt und alle Bemühungen über den Haufen wirft. Mit der Zeit werden wir enttäuscht und frustriert, vertrauen nichts und niemanden mehr und sehen in allem und jedem nur das Schlechte.

Was wäre, wenn wir den Spieß umdrehen? Was wäre, wenn wir aufhören, mit voller Kraft anzugreifen und einfach einen Moment innehalten. Was wäre, wenn wir uns auf uns konzentrieren, nicht auf die Mutter, nicht auf die Partnerin, nicht auf die Hausfrau mit ökologischem Anspruch und auch nicht auf die Tierschützerin. Nur wir, nur ich, nur Maria.

Lasst uns Hinterfragen, ob wir perfekt und ethisch unangefochten sein müssen.

Viel zu oft erlebe ich Mütter voller Selbstvorwürfe, die meinen, sich sofort rechtfertigen zu müssen, nur weil sie es nicht geschafft haben, zu stillen.

Dabei dürfte es nicht so sein, denn eines ist unumstritten: Jede Mutter möchte nur das allerbeste für ihr Kind, in jeder Lebenssituation.

Was würde passieren, wenn wir verständnisvoller mit unserer Umgebung und uns selbst wären…

Ein paar Gedanken, die ich mit euch teilen wollte <3

Alles Liebe,

Maria von TrogMi – all about babywearing

Leave a comment